11. Mai 2009

Vergissmeinnicht

Obwohl gestern Muttertag war habe ich auch an meine Großmutter gedacht, die vor einigen Jahren an Alzheimer bzw. deren Begleiterkrankungen starb.

Die Blume hat hier wohl eine doppelte Bedeutung. Einerseits erinnere ich mich gerne, wenn ich an Sommertagen am noch kühlen Vormittagen den Feldweg zum Bauernhof meiner Großeltern entlang lief. An einem Kirschbaum mußte ich immer verweilen, weil dort diese wunderschönen Vergissmeinnicht blühten. Oft nahm ich welche mit und gab sie meiner Großmutter, die sich immer darüber freute, auch wenn das Sträußchen noch so zerrupft aussah. Aus diesem Grund musste ich beim Fotografieren dieser Blumen an meine geliebte Oma denken und auch daran, dass wenn sie in den letzten Jahren ihres Lebens viel vergessen hat - ich sie nie vergessen werde. In diesem Sinne diese Blümchen sind für Dich meine liebe Großmutter und allen anderen die diese wunderschöne Pflanze mögen!



Kommentare:

  1. Liebe Bine,
    schön wie du das geschrieben hast.Ich bin auch sehr viel bei meiner Oma aufgewachesen und hatte zu ihr eine ganz enge Beziehung.
    Ganz liebe Grüße,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bine!

    Wow... toll geschrieben... deine Oma muss ein ganz besonderer Mensch gewesen sein... Man merkt, wie sehr sie dir fehlt, in diesem Text, steckt ganz viel Herz mit drin...

    Tolle Fotos die du gemacht hast..

    Liebe Grüße

    *Martina*

    P.S.: Mit welchem Programm bearbeitest du denn deine Fotos? Die Blütenranken sehen soooo toll aus!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Bine,

    das hast Du wunderschön geschrieben.

    Die Vergiß-mein-nicht Blümchen zählen für mich zu den schönsten Blumen überhaupt.

    ganz liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen