18. Oktober 2010

Tipps zum Schlafzimmer einrichten

Rund ein Drittel unseres Lebens verbringen wir schlafend. Aus diesem Grund ist das Schlafzimmer einer der wichtigsten Räume für die meisten von uns. Hier ruhen wir uns am Abend vom Tag aus und suchen in der Nacht Entspannung in einem erholsamem Schlaf. Nachfolgend ein paar Tipps wie man ein Schlafzimmer gekonnt einrichtet.

Den richtigen Raum auswählen

Wer ein eigenes Haus besitzt oder eine mehrstöckige Wohnung bewohnt, sollte zunächst einen geeigneten Raum für sein Schlafzimmer auswählen. Idealerweise sollte ein Schlafzimmer immer im oberen Stockwerk liegen, da es dort in der Regel am ruhigsten ist. Zudem bekommen die Räume im oberen Stockwerk mehr Licht als die Zimmer im Erdgeschoss. Wer sich am Morgen gerne von den ersten Sonnenstrahlen wecken lässt, sollte sein Schlafzimmer mit Blick nach Osten richten. Wer sich jedoch in seinem Schlafzimmer einen Arbeitsplatz gestalten möchte, sollte ein Zimmer eher in Richtung Westen wählen, in welches die Sonne am Spätnachmittag und Abend scheint.

Was bei der Einrichtung beachtet werden sollte

Von der Auswahl der Wandfarbe über die Möbel bis hin zum Dekokissen sollte die Einrichtung dem eigenen Stil entsprechen. Ich mag Stoffe und Lampen im Schlafzimmer total gerne.  Sie sorgen für eine Atmosphäre, die immer wieder zum Träumen und Entspannen einlädt. Wichtig ist für mich, das Schlafzimmer nicht mit Möbeln und Dekoration zu überfrachten oder dass es  mit Krimskrams zu voll gestellt ist. Daher sollte man Schwerpunkte mit einigen ausgewählten Stücken setzen die einem besonders gut gefallen. Das kann eine alte Kommode oder ein Relaxstuhl sein - je nach dem was man persönlich mag!

In einer Rumpelkammer kann sich niemand so richtig gut entspannen. Staubsauger, Bügelbretter und anderen Gebrauchsgegenstände sollten daher auch kategorisch verbannt werden. Ruhige und entspannte Stimmung wird ebenfalls durch zu viel Ablenkung erschwert. Computer, Fernseher und Co. sollten deshalb ebenfalls draußen bleiben und wenn möglich einen Netz-/Feldfreischalter installiert werden, damit man auch keinem Elektrosmog ausgeliefert ist.

Feng Shui im Schlafzimmer

Bei der Einrichtung ihres Schlafzimmer schwören mittlerweile viele Menschen auf die traditionelle asiatische Lehre des Feng Shui (übersetzt: Wind und Wasser). Laut Feng Shui sollte das Schlafzimmer am besten in Richtung Westen fallen, da in dieser Richtung die stressmildernde Wirkung am stärksten ausgeprägt ist. Wenn möglich sollte das Schlafzimmer auch nicht unmittelbar neben dem Badezimmer liegen. Falls sich dies nicht verhindern lässt, dann sollte die Tür zum Bad in der Nacht unbedingt geschlossen sein, damit der positive Energiefluss nicht verloren geht.

Scharfe Kanten sind im Schlafzimmer laut dem Feng Shui  zu vermeiden.  Der negative Einfluss von Ecken und Kanten auf den Energiefluss und somit auf einen erholsamen Schlaf ist nicht zu unterschätzen. Aus diesem Grund sollte man diese Stellen "entschärfen" und z.B. mit Decken, Dekoschals oder anderem abhängen. Eine große Pflanze kann auch vor solchen "Problemzonen" gestellt werden. Auch ein Spiegel über oder neben den Bett sollte verhüllt werden, damit man ruhig und entspannt schlafen kann!

Ein Traum von einem Schlafzimmer!

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebste Bine,
    Das Bild kenne ich schon..aber ich komme jedesmal wieder ins schwärmen wenn ich es betrachte.
    Dieses Bett ist himmlisch:o))))
    Eine schöne neue Woche wünscht dir ganz herzlichst,
    Elke.

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Bine,
    wie gehts?Ich bin auf diese Foto aufmerksam geworden weil ich Himmelbett liebe.Hatte ich selber eine in meime Hochzeitsnacht...Das ist ein wunderschönes Foto.Schöne Woche wünsche ich dir.Bussi.Luciene.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bine,

    die Tipps sind toll! Feng Shui interessiert mich. Das Foto ist traumhaft. Was soll ich sagen... ich lese SO gerne Deinen Blog!

    liebe Grüße

    Maria

    AntwortenLöschen
  4. du hast wirklich einen süßen blog und die tips find ich toll! dankeschön dafür! wünsch dir ne schöne woche und gaaanz liebe grüße! di
    ;0)

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Bine,

    schöner Beitrag! Ergänzend zum Thema Feng Shui im Schlafzimmer möchte ich noch sagen, dass man nicht pauschal den Westen als die optimale Schlafzimmer-Position im Haus festlegen sollte. Im Feng Shui richtet sich viel nach den "individuellen Glücksrichtungen" der jeweiligen Bewohner des Hauses oder der Wohnung. Für den einen kann dies Westen sein, für den anderen eher Osten. Viel wichtiger als die Lage des Schlafzimmers an sich ist die Schlafposition (also in welche Richtung der Kopf zeigt). Auch hier kommen wieder die "individuellen Glücksrichtungen" zum Tragen. Glücksrichtungen haben jedoch nichts unbedingt mit Glück im eigentlichen Sinne zu tun, sondern es ist eine Übertragung aus dem Chinesischen und bedeutet so viel wie, "dem Wohlbefinden besonders zuträglich". Bestimmen lassen sich die Glücksrichtungen mit Hilfe der Ermittlung der persönlichen "Kua Zahl" einer Person. Dafür gibt es im Internet online Berechnungsfunktionen...

    Viele Grüße aus Berlin
    Long Wang
    Everyday Feng Shui

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Bine,

    mei, ist das traumhaft schön.
    Gerne nehme ich Deine Anregungen für den Bau meines neuen Liebesnest.

    Viele liebe Grüße,
    Andreas

    AntwortenLöschen