30. März 2010

In der Altstadt von Stockholm

genaugenommen in Södermalm befindet sich dieses Wohnparadies! Es war eine ehemalige Schule und verfügt über 145 m2 Wohnfläche und gehört Mats und Sigbrit. Er Architekt - sie Stylistin. Das ist sicher eine spannende Kombination! Eingerichte ist das Ganze mit alten und modernen Möbeln und Accessoires aus ihren Fernreisen. Mit am schönsten ist sicher der Balkon, auf dem sie die meiste Zeit bei Schönwetter verbringen. Für mich war es immer ein Traum irgendwann einmal ein altes Schulhaus oder in einem Loft eines alten Industriegebäudes zu leben. Mich fasziniert es einfach so viel Raum zu Verfügung zu haben, den man frei gestalten kann. Ich mag es einen großen Wohnbereich zu haben von dem aus dann kleinere Zimmer/Bereich wegführen. Mal sehen wie es in ein paar Jahren aussieht und welchen Wohntraum ich da leben werde. Einen schönen Tag (wie hier mit Sonne) wünsche ich Euch allen!!!















Pictures: Hus o Hem



25. März 2010

Grüne Idylle gesucht

Ich bin so glücklich, dass wir endlich wärmere Temperaturen haben. Alles bis 25 Grad halte ich aus. Heute hatte es bei uns 19.9 Grad und das war wirklich angenehm. Momentan bin ich etwas ungeduldig, da leider noch nicht so viel blüht und sprießt. Das "Grün" an den Bäumen und Sträuchern fehlt mir doch sehr. Lange kann es nicht mehr dauern. Für mich könnte der Frühling schon längst begonnen haben. Im Sommer, wenn es mir dann zu heiß wir ziehe ich mich einfach in dieses dänische Gartenhäuschen zurück. Eine schöne Idylle nicht - mit der Brücke und den alten knorrigen Bäumen. Es gibt schon viele schöne Plätzchen auf der Welt :-)




Picture: home.dk

24. März 2010

Suitecase Style

Recently I found these inspiring idea for a beside table/sideboard on the Web. Don't you think this is freaking cool? Maybe this is a good reason to visit a flea market in your area looking for some old luggage to decorate your home. Have a nice day!


13. März 2010

Ungewöhnliche Mode aus Schweden

Das die Schweden einrichten und Mode entwerfen können, wissen wir alle. Bekannteste Beispiele sind IKEA und H&M. Es gibt im Fashionbereich viele tolle andere Designer und Lables wie z.B. Odd Molly, die sich hier überhaupt nicht verstecken brauchen. Gerade die Mode von "Odd Molly" ist ungewöhnlich in vielerlei Hinsicht. Sie ist natürlich, verspielt, romantisch, leicht und unkompliziert zu tragen und unterstreicht die eigene Persönlichkeit.

Gegründet wurde die Firma von Per Holknekt (ehem. Skatboardweltmeister in den 80er und heutiger Grafikdesigner) und Karin Jimfelt-Ghatan (Modedesignerin) im Jahr 2002. Die Entstehungsgeschichte ist insofern spektakulär da sich die beiden aus anderen Gründen trafen. Karin sollte Per bei der Illustration eines Projektes helfen. Am Ende des Gespräches hatte man praktisch nebenbei die Idee für eine Modefirma entwickelt.

Der Name Odd Molly wurde als Symbol für eine unabhängie Frau gewählt, die zu sich steht und durch ihre Person und Charisma überzeugt. Per Holknekt hatte nämlich als junger Skateboarder viele weibliche Fans, die sich im quasi darboten. Es gab aber eine die sich zierte und die so war wie sie war ohne sich den Jungs an den Hals zu schmeißen. Nach ihr waren natürlich alle Jungs verrückt. Ob sie nun tatsächlich "Molly" hieß entzieht sich meiner Kenntnis - aber der Name "Odd Molly" - würde nach der Übersetzung "Ungewöhnliche/außergewöhnliche Molly" bedeuten.

Heute ist die Mode in über 2000 Shops in unzähligen Ländern vertreten. Prominente Fans sind das Ex-Model Helena Christensen und Daryl Hannah.

Dass das Leben der Modeleute nicht immer schon vom Ursprung an voller Glamour ist - beweist auch die Lebensgeschichte von Per Holknekt. Zwei Jahre bevor er Odd Molly gründete lebte er in Stockholm auf der Strasse und war alkoholabhängig.

Blog von Odd Molly
Englisches Interview mit Per H.


Last but not least: Was wäre Euer Lieblingsstück aus der aktuellen Sommerkollektion? Zu welchen Anlass würdet ihr es tragen? Laßt Eure Phantasie freien Lauf und schreibt mir ein Kommentar dazu. Ich verrate dann auch mein Lieblingsstück :-)






















Pictures: oddmolly.com

11. März 2010

Eine Wohnung in Stockholm - A Flat in Stockholm

das wärs oder? Es muss ja keine große sein, aber dieses kleine Apartment würde reichen. Einfach um immer mal dort hin zu fahren und das Großstadtleben zu genießen für ein paar Tage oder Wochen. Die Wohnung liegt im Stadtteil Södermalm in einem Haus aus dem Jahre 1927 und hat schnucklige 30 m2, eine tolle neue Küche und einen niedlichen Balkon. Wer 1 395 000 kr oder gut 143 312 Euro zu Hand hat kann diese Wohnung bei den Immobilienmakler Innerstadspecialist erwerben.

Hier noch ein Exkurs zum Stadteil Södermalm:
Auf Södermalm gibt es vor allem zwei empfehlenswerte Viertel: Sofo und Götgatan. Ähnlich wie in London Soho als Synonym für Shopping und Ausgehen gilt, hat sich in der Nähe der U-Bahnstation „Medborgarplatsen“ der Name „Sofo“ (Söder om Folkungagatan) geprägt, was so viel heißt wie „auf der südlichen Seite der Hauptverkehrsstraße Folkungagatan“. Die Atmosphäre dort lässt sich mit jung, hip und etwas entspannter als in den alteingesessenen Innenstadtvierteln umschreiben. Junge, oft noch nicht etablierte Modemacher und Künstler verkaufen hier ihre Ware. Mehr bei Focus Online Reisen hier.


















2. März 2010

Strandhaus

Ich sehne mich gerade nach Sommer, Sonne, Meer und Strand und das alles bitte garniert mit einer leichten Brise (den zu warm mag ich es bekanntlich nicht)und einem so fabelhaften Zimmer mit Aussicht. Die Fotos stammen von der Website der Firma "Beach House Jersey Sheets" welche Jersey-Bettwäsche produziert und diese auch so fabelhaft in Szene setzt. Einfach wunderbar!