17. Februar 2012

Bademode 2012

Der nächste Sommer kommt bestimmt, auch wenn es derzeit noch nicht so aussieht. Längere Zeit waren Badeanzüge ja eher weniger ansehnlich. Die meisten Modelle wirkten eher altbacken und weniger attraktiv. Doch mit Neuinterpretation der Tank- und Monokinis hat sich auch beim Look des klassischen Badeanzuges etwas zum Positiven verändert.

Die Schnitte sind raffinierter geworden, die Farben gewagter und somit ist der Anreiz sich einen schönen Badeanzug wie hier zu kaufen wieder größer.

Die Trends in der Bademode 2012 gehen egal ob bei Bikin- oder Badeanzug in Richtung Animal-Print. Dieser ist natürlich Geschmackssache und sieht an jüngeren Frauen am Besten aus. Bei den Farben findet man eine große Auswahl. Von den klassischen Sommerfarben Orange und Sonnengelb bis hin zu gediegenen Farben wie Kobaltblau oder Karminrot. Nachwievor gilt der Retrotrend der 1950er Jahre.

Das ganze Badeoutfit wird zur Inszenierung. Man trägt große Sonnenhüte, extravagante Brillen und schöne Tücher um die Hüften um die Strandmode zu komplettieren.  Ketten und Ohrringe können auch dazu kombiniert werden. Dieser Stil steht garantiert jeder Frau, egal ob man eine Bikin-Traumfigur hat oder ein paar Pölsterchen an Bauch, Beinen oder Po. Einzig und allein das Wetter im kommenden Sommer muss jetzt noch stimmen!

Anbei ein paar schöne Modelle. Mein Favorit ist eindeutig der rote Tankini mit den wunderschönen Rüschen! Welcher ist Eurer Liebling?













8. Februar 2012

Großer Schreibtisch

Wenn man Platz hat in seinem Home-Office, was gibt es da schöneres als einen überdimensionalen Schreibtisch. Viel Platz hat Prinzessin Mary von Dänemark, wie man auf diesem Foto erkennen kann,  zweifelsohne zu Verfügung.

Ich bin ganz angetan von dem großen Tisch. Natürlich macht die Frau des zukünfigen Königs von Denmärk hier auch  kräftig Werbung, für besonderes  dänisches Design.  Wie sicherlich schon von einigen erkannt, handelt es ich bei den Stühlen um jene von Arne Jacobsen.  Seineszeichesn Arichtekt und berühmter Designer. Eines seiner bekanntesten Wohnmöbel ist der Egg-Chair oder Ei-Sessel.  Bei den oben abgebildeten handelt es sich um jene mit dem Namen "Schwan".  Auch die Tischdeko finde ich gan nett und gelungen. Mich würde es nicht wundern wenn auch die Kerzenständer von Bloomingville oder TineK wären, oder ist es doch echtes altes höfisches Silber? Who knows...

Das zweite Bild zeigt auch einen großen Schreibtisch und davor steht schon fast ein Mini-Sofa! Bei so einem großen Tisch ist das nicht verwunderlich. Auf jeden Fall sehr viel Platz zum Kreativsein.

P.S.: So ähliche Schreibtische habe ich hier gefunden. Leider stehen keine Preise dabei. Aber ehrlich, ich weiß gar nicht ob ich die so genau wissen will :-)



7. Februar 2012

Alles was man braucht findet man in Stockholm

Eine Dachgeschosswohung mit Blick über die Dächer von Stockholm. Ein überdimensionales Bücherregal mit ausreichend Lesematerial. Ein offener Kamin für alte Tage. Eine riesen Couch mit ausreichend Platz für Gäste oder die gemeinsame Zeit mit dem Liebsten. Ein modernes Schlafzimmer und ein stylisches Bad als Wellness-Oase. Stockholm I am coming!