4. November 2015

Death by Chocolate - Low Carb Schokoladenkuchen

Als ich diese Bezeichnung das Erstemal hörte, dachte ich mir:  Was kann man an zu viel Schokolade vielleicht sterben?

Never ever! Ich sicher nicht! Obwohl ich meinen diesbezüglichen Konsum aus gesundheitlichen Gründen schon lange eingeschränkt habe,  überkommt es mich dann doch mal öfters. Dann muss einfach mal ein Schokoladentörtchen auf den Tisch.  Das Ganze dann in der Low-Carb-Version und ohne Zucker sondern nur mit Xylit (=Birkenzucker) gesüsst,  der keine Auswirkung auf den Blutzuckerspiegel hat.

Was versteht man denn eigentlich unter dem Begriff: "Death by Chocolate"?

Darunter versteht man Desserts, die hauptsächlich aus  dunkler Schokolade und Kakao bestehen. Sowohl vom Teig her, als von der Fülle und der Ummantelung.

Erfunden hat es 1981 vermutlich der Patisserie-Chef  Claude Koeberle in Santa Monica , der eine seine Kreationen  " la Mort au Chocolat" nannte. Übersetzt wurde es dann mit "Death by Chocolate".

Hier als mein Endergebnis gefüllt mit selbstgemachter  Aprikosenmarmelade aus dem Sommer, ohne Zucker und mit Xylit gesüsst.

low carb schoko kuchen torte

Kommentare:

  1. ECHT oooohne ZUCKA;,,,,,mhhhhhh
    okeeee wenn der sooo guat schmeckt
    wia der aussschaut,,,,
    dann is PERFEKT,,,,,gggg

    hob no an feinen ABEND
    bussale bald bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Birgit!
      Leider ja! Es schmeckt so wie es aussieht :-) Es soll ja nicht nur schön aussehen, für mich muss das schon auch schmecken. Sonst hat man ja keine Freude, gell?

      Löschen